Zelt & Fahrzeuge

Von meinen Eltern zum Camper "erzogen", gab es für mich eigentlich nie eine wirkliche Alternative zum Campingurlaub. So war es meiner Gaby auch schon vor unserer Ehe klar, dass wir mit Zelt und Schlafsack losziehen werden, um unsere Urlaube gemeinsam zu verbringen. Besonders vor dem Hintergrund, dass wir uns in jungen Jahren keine Hotel-Urlaube leisten konnten.

So zogen wir zunächst mit einem kleineren Zelt und Fahrrädern mit Freunden in den Sommermonaten in die nähere Umgebung von unserem Geburtsort Münster/Westf. los und erlebten unvergesslich schöne Ferien.

Später, viel später als unserer kleine Familie gegründet war, bekamen wir ein grosses Hauszelt sowie eine komplette Camping-Grundausstattung von meinen Eltern geschenkt, da die keinen Camping-Urlaub mehr machen wollten.

Nach vielen Jahren mit dem Zelt, kamen wir eigentlich per Zufall im Jahre 1992 zu einem Faltcaravan. Weitere Jahre zogen ins Land, bis auch wir im Jahre 1996 zu einem gebrauchten Wohnwagen kamen.
Dieser musste aber erst aufwendig saniert und restauriert werden, bis dieser 1998 eine neue Strassenzulassung erhielt.
In der Zwischenzeit fuhren wir noch mit dem Klappcaravan durchs Land.
Damals ahnten wir nicht, dass unser "Knut", wie wir unseren Wohnwagen getauft hatten, für 16 Jahre bei uns bleiben sollte. Bis er Anfang 2012 im Alter von 42 Jahren von uns mit einem lachenden und einem weinenden Auge gegen einen moderneren Wagen getauscht wurde.

In der linken Navigation stellen wir Ihnen unsere Freizeitfahrzeuge vor.
Leider fehlt uns von unseren Camping-Anfängen
Bildmaterial.
Aber wir werden weiter in unseren Archiven suchen, ob wir noch Bilder auftreiben können...

print